3. Montagsdemo 19.04.2010 19:00

Auf den bisher 3 gut besuchten Demos wuchs die Bürgerinitiative "Freies Groß Glienicker Seeufer- Groß Glienicker See für Alle" auf z. Z. 89 Mitglieder an. An 2 der 7 gesperrten Stellen hat die Potsdamer Verwaltung die Pflanzen letzten Montag geräumt. Unser Protest soll weitergehen, bis der Uferweg und das Seeufer gemäß dem B-Plan und dem Landschaftsschutzgesetz genutzt werden können.

Am Montag, den 19.04.2010 laden wir deshalb zur Demo von 19:00 bis 20:30 Uhr, beginnend Am Seeblick 1, ein. Die Sperren "Am Seeblick" (Südufer) und an der "Seepromenade 1c", sowie "Dorfstraße 10c" werden in der 3. Groß Glienicker Montagsdemo angelaufen. Der Protest soll weitergehen, bis die Zäune und Wälle fallen und der Weg am Süd- und Westufer wieder auf voller Länge begehbar wird.

Es zeugt von hoher sozialer Unsensibilität und Geschichtsverachtung der sperrenden Seeanwohner, ihre Eigeninteressen an diesem Ort über die Allgemeininteressen stellen zu wollen. Denn für uns gilt:

Gemeinwohl vor Eigennutz!

Wir hoffen, dass die sperrenden Seeanwohner ein Einsehen gewinnen und in die soziale Gemeinschaft des Dorfes zurück finden werden.

Claudia Wittke, Rainer Brozio, Vera und Koos van der Kolk, Elfi Alkewitz, Andreas Menzel
v.i.S.d.P.: Andreas Menzel, An der Kirche 14, 14476 Groß Glienicke, Tel: 0171/9819671