Chronologie des Uferweg Streites


1990 Beschluss Gemeindevertretung: "Der ehemalige Handlungsstreifen am Groß Glienicker Seeufer wird auf ganzer Länge als Uferpromenade erklärt und als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen"
Der frühere DDR-Grenzpostenweg wird als solches genutzt
1998 Ufer wird Landschaftsschutzgebiet
1999 Bebauungsplan für Uferweg. Ein Anwohner sperrt. Bürgermeister räumt
15.12.2000 Aufnahme des Uferweges in das Teil-Straßenverzeichnis Groß Glienicke
2002-2006 Der "Berliner Mauerweg" wird realisiert
August 2003 Giftanschlag auf Bäume
2005 Zwei Anrainer sperren. OB Jakobs räumt
2009
April Urteil OVG hinsichtlich Betretungsrecht am Griebnitzsee
Juli Vier Sperren am Südufer. Die Stadt zieht vor Gericht
September Dorffest, OB Jakobs verspricht alles zu tun, damit das Ufer frei bleibt
2010
30. März Zwei Sperren am Westufer. 100 Anwohner demonstrieren
31. März Drittes Grundstück gesperrt
5. April 1. Montags-Demo mit 200 Menschen.
Es wird die Bürgerinitiative "Gross Glienicker See" gegründet
7.-9. April Die Stadt verfügt den Abbau der Sperren
11. April 500 Demonstranten. OB Jakobs verspricht freien Uferweg
12. April Die Stadt räumt zwei Sperren,
2. Montags-Demo mit 300 Teilnehmern
15. April Gericht: Die Südufer-Sperre (Zaun) muss weg
18. April Der Anwohner räumt den Zaun und versperrt mit Dornengestrüpp
19. April Verwaltungsgericht: Westufer-Sperre (Erdwall) muss weg,
3. Montags-Demo mit 200 Teilnehmern
23. April Erdwall wird beseitigt, Betonklötzer behindern weiter den Weg
26. April 4. Montags-Demo im Regen - 150 Teilnehmer, weitere Sperrung
3. Mai 5. Montags-Demo - 75 Teilnehmer - weitere Sperrung, Anzeigen Ordnungswidrigkeit §44 BbgNatSchG und offener Brief an Europaabgeordnete
10. Mai 6. Montags-Demo - 80 Teilnehmer, Bildzettel, 69 Verstoesse, Anzeige zu Händen Umweltministerin Tack
17. Mai 7. Montags-Demo - 70 Teilnehmer, Erinnerungsbrief  EU Abgeordnete
20. Mai Antrag der CDU auf Untersuchungsausschuss zur Uferwegproblematik mit Unterstützung von Bündnis 90 / Die Grünen wird mit Mehrheit von SPD und Die Linke im Ortsbeirat vertagt.
21. Mai Sperre am Landpark 4A jetzt mit DDR Grenzzaun
2011 Der Verein gründet sich für die Offenhaltung des Gross Glienicker Seeufers und des Sees für alle Bürgerinnen und Bürger